Haarbänder

Haarbänder

Zu Weihnachten habe ich eine Strickliesel und einen Schoppel Zauberball – Frische Fische dazu bekommen und auch ziemlich gleich damit angefangen, zu stricklieseln! Das geht ja wirklich Ruckzuck und so herrlichen gedankenlos nebenbei. Und so wuchs die gestricklieselte Schlange – ja, mir gefällt das Verb! – ziemlich schnell. Und was macht man aus so einer Schlange? Man kann sie natürlich zu einem Teppich rollen und zusammennähen… Aber ne, ich mache lieber ein Haarband draus! Und so schaut das gute Stück getragen aus!   Alternativ kann man es natürlich auch um den Hals als Kette tragen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Ich mag die Farben auf jeden Fall sehr gerne! Diese Wolle ist einfach wunderschön und flauschig...

Hitchhiker IV

Hitchhiker IV

Heute habe ich mal wieder einen Hitchhiker für euch, dieses Mal in Grüntönen, aber schaut am Besten einfach selbst. Die Zackenzahl beträgt auch bei diesem Hitchhiker 37, dann war die Wolle mal wieder zuende, aber lang genug ist er auf jeden Fall. Im Original wirkt er allerdings etwas grünlicher, auf diesem Foto sieht er eher gelb und blau aus… Auch dieses Tuch habe ich schon gerne und oft getragen; ich stelle immer mehr fest, wie praktisch es ist, zu jedem Outfit ein passendes Tuch oder einen passenden Schal tragen zu können. Aber gut, meine Garderobe wird auch immer farbenfroher, wenn man fast nur schwarz trägt, braucht man eigentlich auch nur ein schwarzes Tuch… *grins* Und hier habe ich mal einen Längenvergleich meines ersten Hitchhikers...

Hitchhiker in rot-schwarz

Hitchhiker in rot-schwarz

Meinen dritten Hitchhiker, wenn auch nicht nach Originalanleitung, habe ich in Farben gemacht, die ich sehr oft in Kombination trage, sodass ich diesen Hitchhiker eigentlich zu fast allem tragen kann. Mir gefällt er auch wirklich gut! Dieser hier hat wieder 37 Zacken und ist aus Wolle der Firma Lang gestrickt. Wenn ich die Banderole wiederfinde, kann ich euch auch bei Interesse sagen, wie diese Wolle heißt… Hier passt mein Namensband auch sehr gut zu den Farben des Tuches. Somit fällt es allerdings auch nicht so richtig auf, aber man kann ja nicht immer alles haben, oder? Irgendwie hat es mir dieses Tuch bzw. diese Art von Tuch total angetan! Sie lassen sich wunderbar nebenbei stricken, man braucht nicht viel zu denken, und man hat ne Weile dran zu...

Regenbogen-Hitchhiker

Regenbogen-Hitchhiker

Heute an diesem grauen und tristen Tag (zumindest bei uns hier liegt schon kein Schnee mehr und es regnet…) habe ich einen Farbtupfer für euch. Nämlich den zweiten Hitchhiker, den ich gestrickt habe. Ich liebe diese Farben einfach! Sie sind so fröhlich und auch schwarz ist dabei, somit passt er eigentlich zu allem. Diesen hier habe ich schon seeeehr oft getragen und man könnte sagen, es ist mein Lieblingshitchhiker! Wenn ich den um den Hals getüddelt habe, fällt das schwarz auch nicht so ins Gewicht und die Farben fallen dann mehr auf. Dieser Hitchhiker ist auch länger und größer geworden als der erste, die Wahrheit bei diesem hier lautet 39 – er hat also 39 Zacken. Da mir die Zacken bei meinem ersten nicht so gut gefallen haben, habe ich...

Mein erster Hitchhiker

Mein erster Hitchhiker

Vor knapp einem Dreivierteljahr habe ich bei Ravelry eine Anleitung für ein einfaches Strick-Dreieckstuch mit Zackenkante gefunden, die ich mir dann auch prompt gekauft habe. Preislich völlig ok. Und dieses Tuch hat den schönen Namen Hitchhiker, was natürlich eine besondere Bewandnis hat, die ich euch gleich erklären will; aber zuerst zeige ich euch meinen ersten fertigen Hitchhiker! Hier habe ich ihn euch schonmal noch in Arbeit gezeigt… Er ist aber auch schon ein halbes Jahr lang fertig, ich wollte ihn nur eben richtig fotografieren und nicht nur zwischen Tür und Angel… Außerdem habe ich jetzt eine schöne Büste, an der ich die Tücher viel besser fotografieren kann! (Ja, es ist ein asymmetrisches Tuch!) Und nun zur Namensgebung: Der...

Rollkrägen

Rollkrägen

Das, was ich euch heute vorstellen will, habe ich schon vor ein paar Jahren gestrickt, und somit kann ich euch nicht einmal die Hälfte von dem zeigen, was ich damals gemacht habe, weil ich nämlich fast alles davon verschenkt habe… Es geht um Rollkrägen – also keine Pullis sondern nur die Krägen als Schalersatz. Der Graue war mein Erster von dieser Sorte und ist ein wenig weiter als die folgenden. Aber dafür ist er sehr schön flauschig! Diesen hier habe ich noch ein paar Mal häufiger in unterschiedlichen Farben gemacht, allerdings waren das dann Geschenke. Einen davon habe ich aber trotzdem für mich gemacht. Hier haben mir die verschiedenen Grüntöne so gut gefallen, also blieb der auch in meinem Besitz. Ich finde sie sehr praktisch, vor...