Marios Pilzuntersetzer

Wer schon einmal einen Mario-Teil von Nintendo gespielt hat, der sollte diese Pilze kennen. Wer nicht, nun, es sind Pilze, die in Anlehnung an besagte Mario-Spiele entstanden sind.

Pilzuntersetzer 1

Ich habe sie aus Bügelperlen gemacht, die ja eigentlich für Kinder gedacht sind. Macht aber nichts, ich bin halt ein großes Kind! (Neulich habe ich Pokebälle aus eben jenem Material gezeigt.) Nachdem ich festgestellt hatte, dass meine genähten Filzuntersetzer zwar wunderbar hübsch aussehen, sich aber einfach schlecht reinigen lassen, wodurch sie ziemlich unpraktikabel werden, habe ich Untersetzer aus Bügelperlen gezaubert. Aufgrund des Materials lassen sich die Pilze wirklich reinigen, wenn man ein feuchtes Tuch nimmt – alles schon ausgetestet, sogar mit klebriger Cola!

Pilzuntersetzer Unterseite

Da sie jedoch nicht immer ganz eben werden und manchmal auf dem Tisch ein bisschen wackeln, habe ich von einer Seite Moosgummi draufgeklebt – ich und Kleber! – und nachher mehr oder weniger schön zurechtgeschnitten. Durch das Moosgummi rutschen die Pilze jetzt nicht so leicht und die Gläser stehen stabil.

Pilzuntersetzer 2

Alles in allem bin ich ziemlich begeistert von den Untersetzern und habe und werde auch noch einige weitere davon machen!

 

Ein kleiner Ausblick zum Thema untätig: Ich habe aktuell 17 Artikel in der Warteschlange, für die sogar schon die Fotos fertig sind, und die eigentlich nur noch getippt werden müssten. Und weitere 10 (?) Projekte sind auch fertig, müssen allerdings noch fotografiert werden. Ich glaube, soo untätig war ich gar nicht in letzter Zeit!

2 Kommentare

  1. Caro
    31. Oktober 2013

    Süß :) Gerade für einen Retro-Spiele Look eigenen sich Bügelperlen wirklich ganz wunderbar, finde ich. Ich hatte früher auch mal so einen Kasten mit Bügelperlen, aber der scheint nicht mehr zu existieren…

  2. Feralia
    3. November 2013

    @Caro: Genau! Man kann sooo viel damit machen! Kleiner Tipp: Beim großen Schweden gibt es auch Bügelperlen! *zwinker*

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.