12 x KaKAO für 2013 – Teil 1

Bei Suzu findet ein Projekt statt, bei dem man jeden Monat eine KaKAO-Karte zu einem vorgegebenen Thema zeichnen soll. Letztes Jahr hatte ich schon überlegt, ob ich damit mal anfangen soll, aber dann ist mir doch eine Menge dazwischen gekommen, sodass ich es dieses Jahr erst versuchen werde. Das Januar-Thema war ‚Ziele und Träume 2013‘, und ich habe es inzwischen tatsächlich geschafft, die Karte fertig zu bekommen, auch wenn ich damit im falschen Monat bin… Macht auch nichts, habe ich beschlossen. Und so sieht die Karte aus:

KaKAO #002

Ich muss dringend das Fotografieren von solchen Karten üben… Und ich brauche einen weißen Stift, mit dem ich Glanzlichter setzen kann. Und einen Splender, der mir von Flügel empfohlen wurde. Und und und! Ich denke, bei den meisten Zielen und Träumen erkennt man, was es darstellen soll, aber ich erkläre es trotzdem der Reihe nach.

Ich möchte dieses Jahr ganz viel Lesen und ein Praktikum bei einer Buchbinderei machen. Ich möchte ein bisschen besser stricken lernen. Ich möchte meine Nähfähigkeiten erweitern. Ich möchte mir eine gestreifte Decke häkeln. Ich möchte mehr schreiben, sowohl richtig auf Papier (Briefe, meine Handschrift verschönern/ändern, eine andere Schriftart lernen) als auch auf dem Computer (Blogeinträge, Geschichten und andere Texte). Ich möchte einen Urlaub am Meer machen, vorzugsweise natürlich an der Nordsee, aber vielleicht auch an der Ostsee! (Mir gefällt die Traumblase mit dem Meer nicht wirklich… Aber ich wusste auch nicht, was ich mit meinen aktuellen Stiftmöglichkeiten hätte anders machen sollen… *grummel*) Ich möchte mehr malen, sowohl mit Buntstiften als auch mit Acrylfarben, Pastelkreiden und eventuell auch Aquarellfarben. So viel zu meinen Zielen, bei denen ich noch einige mehr hinzufügen könnte, aber die habe ich nicht mehr auf der Karte unterbringen können, zumal ich ohnehin nicht genau gewusst habe, wie ich die darstellen soll… Und nun zu meinem – leider unerfüllbaren – Traum, der sich ganz unten links in die Ecke verkrochen hat und eine Getreideähre darstellen soll: Ich möchte wieder normal essen können! Seit ein paar Jahren darf ich nämlich kein Gluten mehr essen, und Gluten ist das Klebeeiweiß in Getreide. Somit fällt eine ganze Menge an Essensmöglichkeiten weg, vor allem richtiges Brot vermisse ich. Aber das wird wohl ein Traum bleiben… Trotzdem gehört dieser Traum mit auf die Karte!

Nachtrag: Ich habe ja Aquarell-Buntstifte… Warum soll ich das nicht ausnutzen? Ich habe mir zwar, wie von Flügel empfohlen, einen Splender gekauft heute, bin aber irgendwie noch nicht so ganz dahinter gekommen, wie man das nutzen soll. Aber da ich in dem kleinen und bis oben hin vollgestellten Künstlerbedarfsladen heute noch einen Pinsel und einen weißen Stift mitgenommen habe, habe ich nach ein bisschen Probiererei die Karte noch ein wenig überarbeitet. Und sie gefällt mir nun besser als vorher!

KaKAO #002.2

Vor allem das Meer finde ich nun schöner. Mit dem weißen Stift muss ich allerdings noch genauso üben wie mit dem Wasser vermalen der Stifte auch… Und der lilafarbene Stift, mit dem ich den Hintergrund der Nähmaschine gemacht habe, ist kein Aquarellstift. Mist. Und einen Fleck hat der Hintergrund auch bekommen. Aber sonst bin ich eigentlich für meinen ersten Versuch schon ganz zufrieden!

7 Kommentare

  1. BOM
    20. Februar 2013

    Traumhaft :-)
    Träume, die in Erfüllung gehen und Träume, die sich verändern, Träume, die weitergeträumt werden dürfen, bis sie reif sind :-*
    HdL

  2. Caromite
    22. Februar 2013

    Hübsch geworden :)
    Ich kann dir übrigens den Uniball Signo empfehlen, das ist mein absoluter Lieblings-weißer-Gelstift.
    Mir gefällt die aquarellige Version deiner Karte sehr gut! Ich koloriere auch immer sehr gerne mit Aquarellfarben, wobei das auf dem kleinen Format schon eine Herausforderung ist. Da sind Aquarellbuntstifte ja wirklich die perfekte Zwischenlösung!

  3. Feralia
    22. Februar 2013

    @BOM: Danke dir!

    @Caromite: Danke! Ich habe gerade übrigens mal nachgesehen, mein weißer Gelstift, den ich gestern gekauft habe, ist ein Uniball Signo! *lach* Das war auch der einzige weiße, den die dort hatten. Künstlerbedarf halt! Da hab ich ja glatt das richtige gekauft! Und Flügel benutzt den auch, wenn ich das in ihren Videos richtig erkannt habe. Dann bin ich also gut ausgestattet!

  4. abraxandria
    23. Februar 2013

    das bild mit dem wasser vermischten gefällt mir besonders gut! tolle technik. ich habe selbst noch nie mit aquarellbuntstiften gemalt… sieht schön aus!
    ich wünsche dir, dass sich deine traumwolken bald in die realität umsetzen lassen! :)

  5. Feralia
    24. Februar 2013

    @abraxandria: Danke! Es macht total Spaß, wie ich jetzt festgestellt habe. Bislang habe ich sie immer nur als ’normale‘ Buntstifte eingesetzt, wobei sie da auch einen unheimlich satten Farbabstrich haben. Aber das Vermalen mit Wasser ist auch eine schöne Möglichkeit!

  6. ginny
    9. März 2013

    Uii, ganz schön viel – da komme ich direkt ins Grübeln, was denn auf meine Karte müsste – so ich denn eine malen könnte,… ;-)
    Das Meer ist auf dem 2. Foto wirklich gut geworden! :-)

  7. Feralia
    9. März 2013

    @ginny: Danke dir! Schön, dass dir das Meer gefällt!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.