Mini-Babykrabbe

Meinen Größenrekord der Minikrabbe habe ich gebrochen und eine noch winzigere gehäkelt!

Dafür habe ich eine Häkelnadel der Stärke 0,60 und passendes Garn verwendet. Das war eine Futzelarbeit sondergleichen! Danach taten mir die Finger auch gut weh…

Hier habe ich mal ein Vergeichsfoto mit einer normalgroßen Krabbe und einer 1 Cent-Münze. Wirklich ganz schön winzig!

Die Augen habe ich dann nur aufgemalt, das war mir mit Aufnähen zu fummelig. Gefüllt ist sie jedoch auch mit Watte! Ich bin ziemlich stolz auf die Kleine, nur muss ich echt aufpassen, dass die mir nicht abhanden kommt…

8 Kommentare

  1. Laura
    16. Juli 2012

    Oh wow, die ist ja wirklich unglaublich klein! Sehr sehr süß geworden!

  2. abraxandria
    16. Juli 2012

    kreisch!
    die ist ja mega süüüß!!!

  3. Miss Ping
    16. Juli 2012

    Du meine Güte! Ist die winzig! Wahnsinn, das ist echt unglaublich. Dass dir danach die Finger wehtaten, kann ich mir sehr gut vorstellen. Sie ist aber wirklich super geworden! :)

  4. Aki
    16. Juli 2012

    Ist die süüüß! Und so winzig *_*‘ Ich mag sie. <3

  5. verhexteswesen
    16. Juli 2012

    Wow, das muss eine Arbeit gewesen sein. Die Krabbe ist ja zuckersüß ^^

  6. BOM
    19. Juli 2012

    ups wie winzig und süss
    ich such mal meine Lupe, sowas mit bloßen Augen zu sehen :-)
    pass nur auf, dass die winzige nicht davonkrabbt^^

  7. Rennhenn
    1. August 2012

    Huch, da verknote ich mir die Finger ja schon allein vom Amgucken, Respekt! o.O.
    Aber das Kräbbchen ist wirklich total süß geworden :)

  8. Feralia
    29. September 2012

    Danke für das viele Lob! Das freut mich richtig!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.