Da hab ich doch glatt die Weisheit vergessen

Da hab ich doch glatt die Weisheit vergessen

Und zwar in Form dieser niedlichen kleinen Eule! Eingefallen, dass ich die ja noch gar nicht vorgestellt hatte, ist es mir eben beim Betrachten von Mmchens Blog, da sie gerade einen so wunderschönen Handyanhänger gehäkelt hat. Und dementsprechend habe ich schnell eine kleine Fotosession eingeschoben, um euch mein bisschen Weisheit zu zeigen! Ich habe sie diesmal auch extra auf Karo-Papier fotografiert, damit man einen kleinen Größenvergleichsanhaltspunkt hat (es ist ganz normales 5mm-Karo-Papier…). Sie schielt zwar fürchterlich, aber ich mag sie trotzdem :D irgendwie… ist sie niedlich :3 Gehäkelt habe ich sie schon vor einiger Zeit, aber irgendwie hat sie mir da nicht so gut gefallen, weswegen ich sie noch nicht vorgezeigt habe. Aber...

Adventskalender für mein Herz

Adventskalender für mein Herz

Für meinen Freund habe ich dieses Jahr keinen fertigen Adventskalender gefüllt, sondern ein bisschen mehr Zeit investiert, wobei mir meine Mutter auch netterweise geholfen hat. Materialien: – rotes Schleifenband in verschiedenen Breiten – unterschiedliche Stoffreste (zum Beispiel kariert, getupft, schlicht, …) es sollte nur halbwegs zusammen passen und in die Farbkategorie rot sich gut einfügen lassen – Pappschildchen – Packpapier – ein Tannenkranz (ich habe einen künstlichen genommen, da ich den jedes Jahr wiederverwenden kann) – diverse Hilfsmittel wie Schere, Nähmaschine/Nadel und Faden, … – ausreichend Süßigkeiten oder andere Dinge zum Füllen der Säckchen Und nun zu den Arbeitsschritten: –...

Takochu – wieder einmal

Takochu – wieder einmal

Zwischendurch habe ich noch einen Takochu gehäkelt. Dieser kleine hier wird für einen Jungen sein, auf den meine Mutter regelmäßig aufpasst. Und eben jener liebt den lila-farbenen Takochu, der bei meiner Mutter im Auto sitzt, total. Also bekommt er dann einen eigenen. Hier ist er auch noch einmal mit meinen Takochu zu sehen. Ansonsten bin ich weiter fleißig dabei, Weihnachtsgeschenke (und Geburtstagsgeschenke, da drei Freundinnen kurz vor Weihnachten Geburtstag haben) zu basteln. Und ab und an fotografiere ich auch meinen Weihnachts-Chaos-Basteltisch. Ich muss ihn auch regelmäßig wieder aufräumen, sonst finde ich nichts wieder *grins* aber die Fotos gibt es dann auch irgendwann gesammelt...

Mr. Enderman

Mr. Enderman

Ebenfalls aus dem Spiel ‚Minecraft‘ ist dieses Monster, das ich auch bis zu der LAN-Party fertig haben musste, da es auch ein Auftrag war: Das ist Mr. Enderman! Ihn habe ich nicht genäht sondern gehäkelt, weil es mir irgendwie einfacher erschien. Und eigentlich sollte er gar nicht so groß werden, aber gut, er ist trotzdem toll und kann sogar stehen, wenn er sich irgendwo anlehnen kann! Gehäkelt habe ich für den Kopf und Körper einfach Quadrate bzw. Rechtecke, die ich dann zum Würfel bzw. Quader zusammengenäht habe, damit er auch schon eckig wird (wie eigentlich ALLES in Minecraft). Die Arme und Beine habe ich dann jedoch einfach nur in Spiralen gehäkelt, aber dass sie rund sind, stört nicht weiter. Insgesamt habe ich 2 Knäule schwarze...