Lämmer inkognito

Endlich konnte ich die Lämmer verschenken, die ich um Ostern herum angefangen habe, aber noch nicht zusammengenäht hatte. Und nun sind sie verschenkt, jetzt kann ich darüber schreiben. Die Reaktion war leider ‚Was ist das?‘, aber es ist wirklich so. Als Lämmer erkennt man die beiden Kleinen leider wirklich nicht so ganz. Dabei waren sie in der Anleitung so deutlich erkennbar und niedlich… die Meinungen gingen beim braunen (das war zuerst fertig) von Affe bis hin zu Hund, aber Lamm war leider nicht dabei. Das weiße sieht auch nicht lämmerhafter aus. Aber nunja, ich finde sie dennoch irgendwie niedlich, wenn auch etwas undefinierbar. Hier sind noch ein paar Fotos der beiden:

Das weiße ist eindeutlig kleiner als das braune, was daran liegt, dass ich andere Wolle genommen habe, da ich von der dicken (mit der häkle ich sonst immer) nur ein ‚reinweiß‘ und kein ‚wollweiß‘ hatte. Aber irgendwie mag ich die beiden in den unterschiedlichen Größen!


Ich hoffe, dass demnächst wieder etwas mehr von mir kommt, aber ich habe im Moment nicht so unbedingt die Zeit zum Häkeln. Leider… gerade sind drei ‚Takochu‘ in der Mache, deren Anleitung ich mir bei Mmchen für ein bisschen Geld gekauft habe. Ich freu mich schon richtig auf die drei, vorallem da ich sie nicht verschenken werde sondern behalten werde! Endlich mal wieder was für mich! :)

3 Kommentare

  1. Ginny
    8. Juni 2011

    Oh wie süß!!!! Besonders, wie die zwei da auf der Blumenwiese sitzten!!!!!!

  2. Casztor
    10. Juni 2011

    Lämmer! Die sind echt niedlich! Die erinnern mich irgendwie an: http://www.youtube.com/watch?v=tyP1Gt9Mu10 Shaun das Schaf. Hast du echt super gemacht. Auch deine Takochu (obwohl ich sagen muss, dass ich davon noch nie etwas gehört habe) sind total schön geworden!

    Liebe Grüße,

    das Biberchen =D

  3. Feralia
    9. Juli 2011

    Dankeschön euch beiden! Die Blumenwiese war natürlich ein Muss für die Lämmer :)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.